Día 30-36: Vacaciones en Granada y Sevilla

El Domingo fui con mi familia de acogida a Granada y lleguemos muy tarde. El proximo día fuimos a un barrio antigua de Granada cerca de La Alhambra y me gustaba mucho, porque todas las calles eran muy pequeñas y estrechas. En tarde mi hermano de acogida José quedó con un amigo suyo y yo fui con mis padres y el padre del amigo de José a ver la ciudad.

20160208_115720

Caminamos un montón y por eso estuve muy cansada el proximo día pero el Martes fuimos a La Alhambra, una ciudad  palatina y me gustaba mucho. Teníamos un guía que mostraba y explicaba muchas cosas de La Alhambra y para mí era muy interesante y la ciudad es muy bonita.

20160209_103616

El miércoles fuimos a la catedral de Granada y a comprar unas cosas de la ciudad y el proximo día fuimos con el coche a Sevilla y porque nos perdimos el viaje duró cinco horas. Mi madre de acogida Ana tiene familia en Sevilla y por eso comemos en la casa de su tíos en el primer día. La familia es muy muy simpatica y hablaron mucho conmigo. En este día fuimos a un tienda para ropa del equipo de fútbol de Sevilla porque mi hermano quería una camiseta.

El viernes vimos más de la ciudad y hizimos un viaje con un coche de caballo que me gustaba mucho pero unos de los caballos no parecen muy sanos. Muchas veces gente reaccionó mi familia en Inglés o Franceis solo porque yo estaba con ellos y no pareco como una española y hizimos mofa de este cosa. En tarde quedamos con una prima de mi madre y en noche quedamos con más familia.

20160208_101850
He comido Churros la primera vez en mi vida. I had Churros for the first time in my life. Ich hab das erste Mal in meinem Leben Churros gegessen.

El proximo dìa fuimos a Las Palmas otra vez y aunque aqui no es mi casa verdadero fui muy feliz, casi como estaba en casa otra vez.

On Sunday I went with my host family to Granada and we arrived very late in the night. The next day we went to an old district of Granada near La Alhambra which I very liked because all the streets were very small and narrow. Later my host brother José met with an old friend of his and I went with my parents and the friend’s father to see more of the city. 

We walked very much so that I was very tired the next day but we went to La Alhambra which is a beautiful palatal city and I really liked it. We had a tourist guide who showed us everything and explained many things to us and for me it was very interesting.

20160209_113409

On Wednesday we went to Granada’s cathedral and I bought some souvenirs. The next day we went with the car to Sevilla and because we got a bit lost the drive took us five hours. A part of my host mother’s family lives in Sevilla so we went there to eat on our first day. They were very nice and talked much with me. 

On Friday we got to see a bit more of the city and we went with a carriage to different places in Sevilla. Often people spoke to us in English or France just because I was with my host family and I’m obviously not Spanish. My family thought that this was very funny (I agreed). Later that day we met with a cousin of my host mother and in the night we met with more family.

IMG-20160212-WA0014

The next day we went back to Grand Canary and although Las Palmas isn’t my actual home I felt relieved when we arrived, almost like I was at home again.

Am Donnerstag bin ich mit meiner Familie nach Granada geflogen und am nächsten Tag sind wir zu einem alten Stadtteil gefahren, der in der Nähe von La Alhambra ist, was man von dort aus sehen konnte. Am Abend hat sich mein Gastbruder José mit einem alten Freund getroffen und währenddessen hat der Vater von Josés Freund uns die Stadt ein bisschen gezeigt.

Wir sind an dem Tag sehr viel gelaufen und deswegen war ich am nächsten Tag vollkommen erledigt, aber wir sind noch zu La Alhambra gefahren, einer kleinen palästinensischen Stadt. Wir sind mit einer anderen Familie, deren Mutter sich als ehemalige Studentin meiner Gastmutter herausgestellt hat, durch die Stadt gelaufen und ein Führer hat uns wärend der dreistündigen Tour etwas darüber erzählt. Ich war sehr beeindruckt von Alhambra.

IMG-20160212-WA0012

Am Mittwoch sind wir in die Kathedrale von Granada gegangen und haben ein paar Souvenirs gekauft, weil wir dann am nächsten Tag wieder nach Sevilla gefahren sind. Weil wir uns mehrfach verfahren haben, hat die Fahrt leider fünf Stunden gedauert. Meine Gastmutter Ana hat Familie in Sevilla, deswegen sind wir gleich am ersten Tag zu ihrem Onkel und ihrer Tante gefahren, um dort zu essen. Sie waren beide wirklich nett und haben sehr viel mit mir geredet.

Am Donnerstag haben wir uns die Stadt ein bisschen näher angesehen und sind auch mit einer Kutsche durch Sevilla gefahren, was mir sehr gefallen hat, aber leider sahen viele Pferde dort nicht besonders gesund aus. Meine Familie und ich wurden oft auf Englisch oder Französisch angesprochen, nur, weil ich mit ihnen dort war und ganz offensichtlich keine Spanierin bin. Meine Familie fand das richtig lustig, weil sie normalerweise immer auf Spanisch angesprochen werden. Später an dem Tag haben wir uns noch mit einer Cousine von Ana getroffen und später noch mit einem anderen Teil der Familie.

 

20160210_133739
Un día estuvimos en la Sierra Nevada. One day we went to the Sierra Nevada. An einem Tag sind wir zum Sierra Nevada gefahren.

 

Am nächsten Tag sind wir dann wieder nach Las Palmas geflogen und obwohl hier nicht mein richtiges Zuhause ist, hab ich mich wirklich gefreut, wieder hier zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s